ROM MUSICA EST
Mai 2018

ROM MUSICA EST

KOMPONISTEN, KARDINÄLE UND KASTRATEN

BIOGRAFISCH- MUSIKALISCHE SPAZIERGÄNGE DURCH ROM
MIT HÄNDEL, MOZART, MENDELSSOHN, BERLIOZ, LISZT

fori

Termin Mai 2018

 

Die beiden Spazier¬gänge gestalten sich abwechselnd mit biografischen Einblicken, musikalisch-kunsthistorischen Hintergründen und Klangbeispielen.

 

Spaziergang I, Samstag 9. Sept. 10.00 Uhr mit Pause bis 14:00 Uhr

1706 – „In unserer Stadt ist heute ein Sachse angekommen…Monsu Endel“
Der Spaziergang führt uns von der Piazza del Popolo zum Palazzo della Cancelleria auf den Spuren des jungen Mozart und der ‚Popstars‘ Händel und Liszt. Wir suchen die Orte auf, wo sie gewohnt, komponiert und konzer¬tiert haben und gewinnen so einen Einblick in ihr von Rom beeinflusstes Schaffen.

Auf dem Campo de‘ Fiori besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Brunch.

 

Spaziergang II, Sonntag 10. Sept. 9.30 Uhr mit Pause bis 13.30 Uhr
„Und ich- wo kann ich musizieren…?“ Fanny Hensel-Mendelssohn 
Dieser Spaziergang beginnt auf dem Kapitol, wo sich ein bedeutender Musiksalon befand, und wir folgen Franz Liszt, Fanny und Felix Mendelssohn sowie Hector Berlioz durch das ehemalige Künstlerquartier um die Spanische Treppe bis zur Villa Medici.

In der Villa Medici schließen wir das Thema mit einem gemeinsamen Brunch ab.

 

Musik erhebt den Anspruch, ohne den biografischen Hintergrund eines Komponisten verständlich zu sein. Aber auch der Lebensweg kann spannende Einsicht in ein Werk geben. Indem wir die Künstlerpersönlichkeiten musikalisch und biografisch lebendig werden lassen, öffnet sich uns auch ein anregendes Kapitel des römischen kulturellen Ambientes der jeweiligen Epoche.

Rom war verglichen mit Wien, Venedig, Neapel etc. nie die Stadt der Musik, zog aber als kunstvoller Sehnsuchtsort und Papstsitz durch die Jahrhunderte Musikschaffende aller Regionen an.

Waldrudis Mit der Kunsthistorikerin Frau Waldrudis Hoffmann folgen wir den Komponisten durch Rom und erleben die Stadt aus einem ganz anderen spannenden musikalischen Blickwinkel. Wir gehen an die Orte, die sie künstlerisch beeinflusst haben, um so den „ganzen Menschen“, seine Musik, seine Persönlichkeit, seinen Freundeskreis besser zu verstehen und…. um vielleicht etwas von seiner Seele einzufangen.

BarbaraFrau Barbara Pfeffer, Dozentin für Gesang und Musikpädagogin an der Folkwang Universität der Künste in Essen, wird uns anhand von Klang¬beispielen und musikalischen Analysen vorstellen, wie unsere Komponisten von der italienischen Kunst inspiriert wurden. Und sie wird so einen ganz besonderen Zugang zu ihren Werken vermitteln.

 

Allgemeine Informationen
Gruppengröße: 8 Personen
Der Kurs findet nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

Gebühren
240 Euro pro Person
100 Euro Anzahlung bei Anmeldung

Eigenständige Leistungen der Teilnehmer
Anreise
Hotel
Mittag- und Abendessen

Anmeldung und Kontakt

Waldrudis Hoffmann
Telefon: 0039-068079962/Mobil: 0039-3391419145
E-Mail: hoffmann@romschuledessehens.com
Internet: www.romschuledessehens.com/kunst-musik/

Barbara Pfeffer
Telefon: 0201-473971/Mobil: 0178-8488000
E-Mail: mail@barbarapfeffer.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.